Johansens Reisestudien

 

 

 

Content on this page requires a newer version of Adobe Flash Player.

Get Adobe Flash player

 

                 
 

Studienreisen I Literaturreisen I Kulturreisen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

     
 
Herrmann Hesse in Montagnola
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

     
  Maulbronn
Calw
Gaienhofen
Montagnola
Lugano
 
    Hermann Hesse -
Literarische Spaziergänge
zwischen Calw und Montagnola
 
               
               
   

7-Tage-Reise
5. bis 11. Mai 2013

 

René Johansen,

teilw. örtliche Reiseführung

 
 
                 
   

Dies ist eine Hermann-Hesse-Reise in doppeltem Sinn.
Einerseits folgt diese 7-tägige Fahrt im komfortablen Reisebus den biographischen
Stationen des Dichters, vom schwäbischen Calw ins Tessiner Montagnola.
Gleichzeitig wird der Versuch unternommen, die Mitreisenden durch kurze Lesungen
aus Hesses Oeuvre zu inspirieren. Natur und Landschaften erscheinen so in einem
neuen Licht, manchmal auf Wesentliches reduziert, zuweilen auch um Dimensionen
erweitert.


 

weiter zu:

 

» Reiseverlauf Hermann-Hesse-Reise

» Unsere Hotels

» Ihre Reiseleitung

» Preise und Leistungen

» Anmeldung und Anfragen

» Detailprogramm als PDF downloaden Detailprogramm Flandern

» Links und Literaturvorschläge

» Blogeintrag

 

 

zurück zu

 

» Reiseübersicht

 
     
 

Nur noch
1 Einzelzimmer

und

2 Doppelzimmer

verfügbar!

 
     
     
     
   

Von Maulbronn, Calw und Hirsau führt die Reise an den Bodensee nach Gaienhofen.
Dort werden zwei ehemalige Wohnhäuser der Familie Hesse besichtigt, u. a. auch
jenes Domizil, das Hans Hindermann im Stil der Lebensreform für Hesse entwarf und
welches 90 Jahre lang für die Öffentlichkeit nicht zugänglich war.

 
   

 

 
   

Im Schweizer Tessin schließlich, wo Hesse seine „vorbestimmte Heimat“ fand, erreicht
auch unsere Reise ihren Höhepunkt.
In Montagnola, inmitten der Kastanienwälder der Collina d’Oro, lebte und wirkte
Hermann Hesse von 1919 bis zu seinem Tode 1962. Hier schrieb er den „Siddharta“,
den „Steppenwolf“, das „Glasperlenspiel“; hier bestellte er seinen Garten.

Diese Zeit lässt René Johansen, der die Reise führt, vor der einmaligen Kulisse der
Tessin-Berge lebendig werden. Johansen liest, rezitiert, beschreibt, informiert – und
er tut dies manchmal dezent, manchmal mit Nachdruck, immer der jeweiligen Situation
angemessen.

 
               
    Valid XHTML 1.0 Transitional          
               
                 

 

 

 

 

 

Home I Tessin I Rom I Hermann-Hesse-Reise I Baskenland I Thailand und Kambodscha I Nützliche Informationen I Buchung

© Johansens Reisestudien 2009-2012